Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland    -     Kauf auf Rechnung    -     PayPal    -     kostenloser Newsletter

biberna heute

BIBERNA – H. & W. Schmänk heute
Das Unternehmen ist ein traditioneller Produktionsbetrieb in der deutschen Textilindustrie mit westfälischem Ursprung und dem Schwerpunkt auf dem Naturmaterial Baumwolle.
Es ist in der dritten Generation familiengeführt, wobei der Wechsel zur vierten Generation durch textilbegeisterte Söhne gesichert erscheint.
 
Neben der deutschen Produktion mit dem Hauptprodukt „Bettwäsche“ bedient sich BIBERNA internationalen Ressourcen für Garne, Rohgewebe und Fertigware. 
Das Unternehmen hat sich permanent den Marktbedürfnissen strukturell angepasst, sowie in seinen Produktangeboten wie auch mit Investitionen in modernste Produktionsanlagen, neuste EDV für Organisation und Kreativität und nicht zuletzt mit großen Investitionen in eine beispielhafte Logistik in Form eines modernen Hochregallagers mit vollautomatischer Palettentechnik.
 
Dabei ist BIBERNA oftmals Vorreiter für Markttrends geblieben.
Das betrifft die Entwicklung von bedruckter Biber-Bettwäsche vor ca. 50 Jahren, das betrifft die Einführung des SANFOR-Standards für verlässliche Maßgrößen nach der Wäsche, das betrifft auch die Zertifizierung der Produkte nach „Öko Standard 100“, die schon mit dem Zertifikat Nr. 48 in 1993 vorgenommen wurde.
 
Als einer der Trendsetter hat BIBERNA im Jahr 2000 erkannt, dass sich über Lizenzkooperation mit großen Modemarken wie TOM TAILOR ein entscheidendes Alleinstellungsmerkmal erarbeiten lässt, das aus der homogenen Markttransparenz einen Ausweg bietet.
Heute arbeitet BIBERNA mit den Trendmarken TOM TAILOR, MAUI SPORTS und NC56 in erfolgreicher Kooperation mit Lizenzgebern und dem Handel.
 
Innovativ und in höchster Konsequenz nachhaltig kann die Entwicklung bezeichnet werden, die BIBERNA im Joint Venture mit Farbhersteller und  Ausrüster auf der EXPO 2000 unter der Marke „WELLFIELD“ gezeigt hat.
Hier wurde nicht nur mit zertifizierter KBA-Baumwolle aus ökologischem Anbau gearbeitet, sondern auch Druckpaste eingesetzt, die zu 95 % aus natürlichen, nachwachsenden Bestandteilen zusammengesetzt waren.
Die Produkte waren leider unbezahlbar, dennoch wurde daraus ein erfolgreicher Geschäftsbereich mit heute GOTS zertifizierter KBA-Bettwäsche mit großer Konsequenz in Nachhaltigkeit.
 
BIBERNA versteht sich heute als Generalist im Bettwäschemarkt, der durch selektierte Vertriebspolitik mit unterschiedlichen Marken, Qualitäten, Kollektionen und Preislagen nahezu das gesamte Marktspektrum bedienen kann.
 
Ergänzender Geschäftsbereich zur Bettwäsche mit den Hauptmarken BIBERNA, TOM TAILOR, SUENOS, MAUI SPORTS und NC56 ist das Programm „Technische Textilien“ unter der Profit-Center-Bezeichnung TECTEX. Hier werden Baumwollstoffe mit gerauhtem und veredeltem Charakter für vielfältige Weiterverarbeitungsmöglichkeiten in Breiten bis zu 300 cm entwickelt und produziert.
Es kommen High-Tech-Beschichtungen, Imprägnierung und Laminierung zum tragen, die beispielsweise eine antibakterielle Wirkung haben, bzw. feuchtigkeitsundurchlässsig sind oder aber eine enorme Saugfähigkeit entwickeln.
 
Anwendungen sind beispielsweise „rund um die Matratze“ im sanitären Bereich zu finden. Unter der Marke „Sleep & Protect“ integriert BIBERNA viele Artikel dieser sanitären Produkte innerhalb der Eigenmarken-Kollektion.
 
Präsentiert wird die Vielfalt des Produkt- und Markenangebots durch einen repräsentativen Messeauftritt auf der jährlichen Heimtextil im Januar in Frankfurt. Auf der Heimtextil als internationalem Marktplatz treffen Angebot und Nachfrage einmal jährlich mit weltweiter Bedeutung aufeinander. BIBERNA ist seit mehr als 40 Jahren traditionell in Frankfurt vertreten.
 
Das Gründungsjahr des Unternehmens liegt im Jahr 1932 mittlerweile über 80 Jahre zurück. Die Zukunft wird für BIBERNA marketingorientiert sein mit Anpassungen an Marktstuktur sowie sich verändernde Kundenbedürfnisse.
 
Eine Fortführung der Familientradition als deutscher Textilproduzent hat dabei Priorität. Das beinhaltet die Zusammenarbeit im Team mit gut ausgebildeten Mitarbeitern, die sich persönlich mit dem Unternehmen identifizieren. Das basiert ebenso auf gepflegten Kundenbeziehungen, die sich am marktgerechten Angebot orientieren, sowie an Flexibilität, Verlässlichkeit und Kontinuität.
 
Die Geschäftsführung in 3. + 4. Generation:
-       Ludwig Schmänk
-       Tobias Schmänk

- Die Geschäftsführung -
BIBERNA – H. & W. Schmänk heute Das Unternehmen ist ein traditioneller Produktionsbetrieb in der deutschen Textilindustrie mit westfälischem Ursprung und dem Schwerpunkt auf dem... mehr erfahren »
Fenster schließen
biberna heute
BIBERNA – H. & W. Schmänk heute
Das Unternehmen ist ein traditioneller Produktionsbetrieb in der deutschen Textilindustrie mit westfälischem Ursprung und dem Schwerpunkt auf dem Naturmaterial Baumwolle.
Es ist in der dritten Generation familiengeführt, wobei der Wechsel zur vierten Generation durch textilbegeisterte Söhne gesichert erscheint.
 
Neben der deutschen Produktion mit dem Hauptprodukt „Bettwäsche“ bedient sich BIBERNA internationalen Ressourcen für Garne, Rohgewebe und Fertigware. 
Das Unternehmen hat sich permanent den Marktbedürfnissen strukturell angepasst, sowie in seinen Produktangeboten wie auch mit Investitionen in modernste Produktionsanlagen, neuste EDV für Organisation und Kreativität und nicht zuletzt mit großen Investitionen in eine beispielhafte Logistik in Form eines modernen Hochregallagers mit vollautomatischer Palettentechnik.
 
Dabei ist BIBERNA oftmals Vorreiter für Markttrends geblieben.
Das betrifft die Entwicklung von bedruckter Biber-Bettwäsche vor ca. 50 Jahren, das betrifft die Einführung des SANFOR-Standards für verlässliche Maßgrößen nach der Wäsche, das betrifft auch die Zertifizierung der Produkte nach „Öko Standard 100“, die schon mit dem Zertifikat Nr. 48 in 1993 vorgenommen wurde.
 
Als einer der Trendsetter hat BIBERNA im Jahr 2000 erkannt, dass sich über Lizenzkooperation mit großen Modemarken wie TOM TAILOR ein entscheidendes Alleinstellungsmerkmal erarbeiten lässt, das aus der homogenen Markttransparenz einen Ausweg bietet.
Heute arbeitet BIBERNA mit den Trendmarken TOM TAILOR, MAUI SPORTS und NC56 in erfolgreicher Kooperation mit Lizenzgebern und dem Handel.
 
Innovativ und in höchster Konsequenz nachhaltig kann die Entwicklung bezeichnet werden, die BIBERNA im Joint Venture mit Farbhersteller und  Ausrüster auf der EXPO 2000 unter der Marke „WELLFIELD“ gezeigt hat.
Hier wurde nicht nur mit zertifizierter KBA-Baumwolle aus ökologischem Anbau gearbeitet, sondern auch Druckpaste eingesetzt, die zu 95 % aus natürlichen, nachwachsenden Bestandteilen zusammengesetzt waren.
Die Produkte waren leider unbezahlbar, dennoch wurde daraus ein erfolgreicher Geschäftsbereich mit heute GOTS zertifizierter KBA-Bettwäsche mit großer Konsequenz in Nachhaltigkeit.
 
BIBERNA versteht sich heute als Generalist im Bettwäschemarkt, der durch selektierte Vertriebspolitik mit unterschiedlichen Marken, Qualitäten, Kollektionen und Preislagen nahezu das gesamte Marktspektrum bedienen kann.
 
Ergänzender Geschäftsbereich zur Bettwäsche mit den Hauptmarken BIBERNA, TOM TAILOR, SUENOS, MAUI SPORTS und NC56 ist das Programm „Technische Textilien“ unter der Profit-Center-Bezeichnung TECTEX. Hier werden Baumwollstoffe mit gerauhtem und veredeltem Charakter für vielfältige Weiterverarbeitungsmöglichkeiten in Breiten bis zu 300 cm entwickelt und produziert.
Es kommen High-Tech-Beschichtungen, Imprägnierung und Laminierung zum tragen, die beispielsweise eine antibakterielle Wirkung haben, bzw. feuchtigkeitsundurchlässsig sind oder aber eine enorme Saugfähigkeit entwickeln.
 
Anwendungen sind beispielsweise „rund um die Matratze“ im sanitären Bereich zu finden. Unter der Marke „Sleep & Protect“ integriert BIBERNA viele Artikel dieser sanitären Produkte innerhalb der Eigenmarken-Kollektion.
 
Präsentiert wird die Vielfalt des Produkt- und Markenangebots durch einen repräsentativen Messeauftritt auf der jährlichen Heimtextil im Januar in Frankfurt. Auf der Heimtextil als internationalem Marktplatz treffen Angebot und Nachfrage einmal jährlich mit weltweiter Bedeutung aufeinander. BIBERNA ist seit mehr als 40 Jahren traditionell in Frankfurt vertreten.
 
Das Gründungsjahr des Unternehmens liegt im Jahr 1932 mittlerweile über 80 Jahre zurück. Die Zukunft wird für BIBERNA marketingorientiert sein mit Anpassungen an Marktstuktur sowie sich verändernde Kundenbedürfnisse.
 
Eine Fortführung der Familientradition als deutscher Textilproduzent hat dabei Priorität. Das beinhaltet die Zusammenarbeit im Team mit gut ausgebildeten Mitarbeitern, die sich persönlich mit dem Unternehmen identifizieren. Das basiert ebenso auf gepflegten Kundenbeziehungen, die sich am marktgerechten Angebot orientieren, sowie an Flexibilität, Verlässlichkeit und Kontinuität.
 
Die Geschäftsführung in 3. + 4. Generation:
-       Ludwig Schmänk
-       Tobias Schmänk

- Die Geschäftsführung -